Termine

18.01.2018 Infoabend Schule Januar 19:00 – 22:00

Wie jedes Jahr sind rund 10 freie Plätze für Erstklässler an der FASKA zu vergeben.

An unseren Infoabenden stellen wir Ihnen unser pädagogisches Konzept und die Elterninitiative als Verein vor.
Die Lehrkräfte der Grundschule erleutern den Schulalltag:
Vom Ankommen der Kinder um 8 Uhr über die Fächerzeiten und Lernbüros bis zur Freiarbeit und dem Abschluss täglich um 13 Uhr.

Sie erfahren was wir in der FASKA unter freiem Lernen verstehen und wie sich unsere Methoden von denen der anderen Schulformen unterscheidet.

In der FASKA können sich die Kinder anhand selbstgewählter Lernabschnitte nach ihrem eigenen Tempo die unterschiedlichen Wissensgebiete aneignen.

Daneben werden bei regelmäßigen Projektarbeiten verschiedene Lernthemen vernetzt.
In altersgemischten Lerngruppen wird nicht nur Wissen gemeinsam erarbeitet, sondern gleichzeitig das soziale Miteinander im Einklang und in der Auseinandersetzung geübt.
Die Lehrerinnen und Lehrer begleiten die Lernprozesse, bieten Angebote, geben Hilfestellung und stehen in engem Austausch mit den Eltern. 

Auch der Bewegungsdrang kommt nicht zu kurz.
Die Kinder haben viel Raum und Zeit, das Außengelände und den großen Bewegungsraum zu nutzen.

Das pädagogische Konzept der FASKA lehnt sich an die Montessoripädagogik an und basiert auf der praktischen pädagogischen Arbeit von Rebeca und Mauricio Wild.

Die FASKA kann mit dem Werkrealschulabschluss (10. Jahrgang) abgeschlossen werden.
Für die bisherigen Abschlussjahrgänge war die FASKA eine gute Basis für erfolgreiche Lernprozesse und für den weiteren Lernweg u.a. auf weiterführenden Schulen. 

Die Teilnahme an einem unserer Infoabende ist Teil unseres Aufnahmeverfahrens.

Die Veranstaltung findet in unserem Schulgebäude in der Erzberger Straße 131 statt und beginnt um 19 Uhr.

 


Größere Kartenansicht

22.02.2018 Infoabend Schule Februar 19:00 – 22:00

Wie jedes Jahr sind rund 10 freie Plätze für Erstklässler an der FASKA zu vergeben.

An unseren Infoabenden stellen wir Ihnen unser pädagogisches Konzept und die Elterninitiative als Verein vor.
Die Lehrkräfte der Grundschule erläutern den Schulalltag:
Vom Ankommen der Kinder um 8 Uhr über die Fächerzeiten und Lernbüros bis zur Freiarbeit und dem Abschluss täglich um 13 Uhr.

Sie erfahren was wir in der FASKA unter freiem Lernen verstehen und wie sich unsere Methoden von denen der anderen Schulformen unterscheidet.

In der FASKA können sich die Kinder anhand selbstgewählter Lernabschnitte nach ihrem eigenen Tempo die unterschiedlichen Wissensgebiete aneignen.

Daneben werden bei regelmäßigen Projektarbeiten verschiedene Lernthemen vernetzt.
In altersgemischten Lerngruppen wird nicht nur Wissen gemeinsam erarbeitet, sondern gleichzeitig das soziale Miteinander im Einklang und in der Auseinandersetzung geübt.
Die Lehrerinnen und Lehrer begleiten die Lernprozesse, bieten Angebote, geben Hilfestellung und stehen in engem Austausch mit den Eltern. 

Auch der Bewegungsdrang kommt nicht zu kurz.
Die Kinder haben viel Raum und Zeit, das Außengelände und den großen Bewegungsraum zu nutzen.

Das pädagogische Konzept der FASKA lehnt sich an die Montessoripädagogik an und basiert auf der praktischen pädagogischen Arbeit von Rebeca und Mauricio Wild.

Die FASKA kann mit dem Werkrealschulabschluss (10. Jahrgang) abgeschlossen werden.
Für die bisherigen Abschlussjahrgänge war die FASKA eine gute Basis für erfolgreiche Lernprozesse und für den weiteren Lernweg u.a. auf weiterführenden Schulen. 

Die Teilnahme an einem unserer Infoabende ist Teil unseres Aufnahmeverfahrens.

Die Veranstaltung findet in unserem Schulgebäude in der Erzberger Straße 131 statt und beginnt um 19 Uhr.

 


Größere Kartenansicht